An welchen Geräten erfolgt das Training?

Insgesamt stehen Ihnen vier moderne Trainingsgeräte von HYPOXI® zur Verfügung. Die HYPOXI-Trainingsgeräte behandeln gezielt bestimmte Problemzonen am Körper und kombinieren moderates Fettverbrennungstraining mit Aktivierung der Durchblutung in der gewünschten Körperregion. Der S120 und der L250 zielen auf die Problemzonen Beine, Hüfte und Po. Der Vacunaut bringt den Bauch in Form. Wer ein strafferes Bindegewebe und ein schöneres Hautbild wünscht, nutzt zusätzlich die HYPOXI-Dermology.


Wie funktionieren die einzelnen Geräte?

S120




Im S120 wirken drei Prinzipien zusammen, um effektiv unerwünschte Fettpolster an Beinen und Po abzubauen: Unter- und Überdruck, kombiniert mit moderatem Training. Die Vakuumbehandlung saugt Blut in Haut und Fettgewebe und verstärkt dadurch die Nährstoffversorgung. In der Kompressionsphase werden Blut und Körperflüssigkeiten wieder abtransportiert. Durch das moderate Bewegungstraining wird das abgebaute Fett in den Muskeln verbrannt.



L250



Der L250 ist ideal für Personen mit hohem Körpergewicht oder geringer Fitness. Denn das Training wird hier im Liegen absolviert. Durch den ständigen Wechsel zwischen Unter- und Normaldruck wird die Durchblutung gesteigert. Die Beine treten nach oben, sodass die Schwerkraft auf natürliche und gesunde Art den Abtransport des Fetts beschleunigt und eventuellen Stauungen entgegenwirkt.




Mit dem Vacunaut behandeln Sie die Problemzonen Bauch und Hüfte. In der Vacunaut-Säule werden die zur Behandlung erforderlichen Druckverhältnisse erzeugt und in den PressureSuit – einem eigens entwickelten Anzug – eingeleitet. Über die Aktivierungskammern des Anzugs wirkt dann abwechselnd Druck und Unterdruck auf den gesamten Bauch- und Hüftbereich ein. Gleichzeitig absolvieren Sie ein moderates Fettverbrennungstraining auf einem Laufband.



Vacumassage


Um Ihre Haut zu straffen, kommt die HYPOXI-Dermology zum Einsatz. Die Aktivierungskammern des HD-PressureSuits erledigen die Arbeit an den betroffenen Körperpartien, während sie bequem auf der ergonomisch geformten HD Comfort-Liege entspannen. Im Wechsel zwischen Druck und Unterdruck bearbeiten so 400 Kammern gleichzeitig die Problemzonen nach dem Prinzip des Schröpfens.